Saltadol: Was passiert eigentlich bei Durchfall im Körper?
Zurück zur Übersicht

Was passiert eigentlich bei Durchfall im Körper?

Saltadol: Was passiert eigentlich bei Durchfall im Körper?

Das passiert im Körper bei Durchfall

Durchfallerkrankungen sind für die Betroffenen nicht nur unangenehm, sie gehen auch mit Begleitsymptomen wie starken, schmerzenden Bauchkrämpfen oder Blähungen einher. Mediziner sprechen von Durchfall (Diarrhö), wenn täglich mehr als drei ungeformte Stühle (wässrige, breiige Konsistenz) mit einem Wassergehalt von über 75 Prozent ausgeschieden werden oder die Stuhlmasse größer als 250 Gramm ist. Dauert die Erkrankung maximal bis zu 14 Tagen an, spricht man von akutem Durchfall. Symptome und Durchfallursachen sind vielfältig – nach ihnen richtet sich auch die Behandlung.1

Aber was passiert bei Durchfall eigentlich im Körper?

Bei akuter Diarrhoe herrscht im Darm ein Ungleichgewicht zwischen Sekretion und Resorption von Elektrolyten.2 Dies hat zur Folge, dass das Wasser aus der Nahrung nicht im Darm entzogen werden kann, die wichtigen Nährstoffe somit nicht aufgenommen werden können und das „überschüssige“ Wasser sowie der Nahrungsbrei schnell aus dem Körper befördert werden. Akuter Durchfall wird sehr häufig durch eine Infektion mit Viren (z.B. Norovirus oder Rotavirus) oder Bakterien (z.B. Campylobacter oder Salmonellen) ausgelöst, da diese sich im Darm festsetzen und die gesunde Darmflora aus dem Gleichgewicht bringen. 

Wichtigste Maßnahme bei Durchfall: Elektrolyt- und Flüssigkeitsausgleich

Grundsätzlich sollten Sie bei akutem Durchfall darauf achten, den Verlust von Flüssigkeit und wichtigen Elektrolyten möglichst schnell auszugleichen – dies empfehlen Experten als ersten, wichtigsten Behandlungsschritt.3 Am besten gelingt das mit einer von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlenen Mischung aus Salzen und Glucose in einem definierten Verhältnis.4 Der Elektrolyt-Glucose-Komplex sorgt dafür, dass das Wasser im Darm aufgenommen werden kann, um einer Dehydration vorzubeugen. Saltadol® Glucose-Elektrolyt-Lösung als erste Notfallmaßnahme bei akutem Durchfall gleicht Wasser- und Salzverluste schnell aus und beugt so einer Austrocknung vor. Die Mischung ist das einzige Produkt in Deutschland, dessen Zusammensetzung den aktuellen Empfehlungen der WHO entspricht.

 


1. Pschyrembel Klinisches Wörterbuch online. Diarrhö. 2018. (zuletzt abgerufen: 29.10.2018)
2. S1-Leitlinie Akuter Durchfall der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin (DEGAM). In AWMF online (Stand 2013, gültig bis 09/2018) online: https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/053-030l_S1_Akuter_Durchfall_2014-06.pdf Zugriff: 06.09.2018
3. ebd.
4. WHO Drug Information Vol. 16, No. 2, 2002, p.121

Aristo

© 2019 Aristo Pharma GmbH